09.02.2017 Baustopp in der Östlichen verärgert die Anlieger, OB-Kandidat Walter trommelt alle zusammen

Nach dem Baustopp in der Östlichen klagten die Inhaber der Geschäfte über fehlende Umsätze. Grund hierfür war die fehlende Erreichbarkeit für Autofahrer. Zudem wurde auch die Bushaltestelle verlegt. Dies wirkte sich negativ auf die Verkaufszahlen aus, da der Kundenstamm ausblieb.

 

Dieses Anliegen war OB-Kandidat Dimitrij Walter zu Ohren gekommen. Sofort setzte er sich mit den Betroffenen in Verbindung und trommelte alle zusammen. Zu dem Zusammentreffen war auch die Pforzheimer Zeitung geladen. Und siehe da, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.  Die Stadt reagierte sofort und schuf durch eine geänderte Verkehrsführung Abhilfe.

 

 

Die folgende Berichterstattung zeigt das Treffen mit den Anliegern.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.