OB Kandidat besucht mehrere kleine Unternehmen im Zentrum Pforzheim

Dimitrij Walter OB Kandidat besuchte am 26. April mehrere kleine Unternehmen im Zentrum Pforzheim. Gespräche mit Angestellte und Verkäufer.

Mehr Info heute abends.

Congress Zentrum Pforzheim heute um 19 Uhr. Jeder kann die Frage stellen. Vier OB Kandidaten haben heute Debatte/Duelle im Congress Zentrum.

Gespräch mit den Studenten der Fachhochschule Pforzheim

ОВ Kandidat Dimitrij Walter hat gestern am 26.04. mit den Studenten der Fachhochschule Pforzheim einen Gespräch gehabt. Die jungen Leute waren politisch sehr aktiv und viele interessanten Fragen gestellt. Weitere Diskussion findet sich am 27.04.2017 im Congress Zentrum  Pforzheim, heute um 19 Uhr, wo auch andere OB Kandidaten reden werden. Dimitrij Walter ladet alle Leute ins Congress Zentrum ein. Es wird spannend.

Pforzheim ist meine Partei, Sie sind meine Partei. So einfach ist das.

Liebe Pforzheimer/-innen, ich möchte, dass Sie folgendes wissen und gerne auch mit Ihren Mitmenschen teilen.

Fakt ist: Ich stelle mich zur Wahl auf, damit Pforzheimer bei der OB-Wahl eine Option zum Ankreuzen haben, die nach der Wahl ausschließlich das tut, was die Mehrheit der Stadt möchte oder was der Stadt gut tut bzw. die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger wahrnimmt und in kürzester Zeit bearbeitet. Ich gehe jeden Schritt so unkompliziert wie nur möglich an und da bin ich den erfahrenen Mitstreitern einen Schritt voraus. Warum? Weil ich keine rostigen Parteistrukturen habe, an die ich mich binden muss oder mich vor Antworten drum-herum-rede, damit ich nicht irgendwas sage, was nicht mit der Ideologie meiner Partei übereinstimmt.

Pforzheim ist meine Partei, Sie sind meine Partei. So einfach ist das.

Wer eine andere Meinung von mir hat, hat mich einfach noch nicht kennengelernt oder vermutlich zuviel aus der PZ-news.de – Pforzheimer Zeitung Online herausgelesen. Man versucht mich als AFD Sympathisant abzustempeln oder mit einen sogenannten (online-)“Wahlhelfer“ dafür zu sorgen, dass unentschlossene Wähler, nicht Dimitrij Walter wählen.

Wer offen für neues, offen für positives, offen für ein unkompliziertes, schönes Pforzheim ist, für den bin ich da.

Setzen Sie ihr Kreuzchen nicht aus Gewohnheit und der Sympathie gegenüber Ihrer Lieblingspartei, meine Damen und Herren. Gewohnheiten bringen nur selten (positive) Veränderung.

Ihr Dimitrij Walter

Offenes Ohr für Pforzheim – „Nachricht eines besorgten Priesters“

Heute lag im Kummerkasten ein Schreiben eines Priesters. Er schilderte mir in seinem Schreiben seine Sorgen und Bedenken. Dies hat mich sehr berührt. Er hat in der Zeitung gelesen, dass die Bänke der Schlosskirche für hohes Geld verkauft werden und fragt sich, ob dies rechtens ist?! Er befürchtet, dass durch solche Aktionen sich die Leute komplett von der Kirche abwenden.

Meines Erachten hat er Recht, wie kann die Kirche überhaupt Geld für Gottes Möbel beanspruchen? Ist Geben nicht seliger als Nehmen? Dieser Frage werde ich auf den Grund gehen und der Schlosskirche einen Besuch abstatten.

Des Weiteren hat mir die ganze Thematik zu denken geben und habe auch in der Pforzheimer Zeitung am 14.03.2017 den Artikel „Kirche steigt ins Immobiliengeschäft ein“ gelesen. Darin wird beschrieben, dass die evangelische Kirche die Gebäude der „Altstädter Kirchengemeinde“ und das „Gemeindezentrum Haidach“ zu Wohnungen für Flüchtlinge umbauen lassen möchte. Dies beunruhigt mich sehr, denn dass so wenige Leute die Kirche besuchen, ist auf die schlechte öffentliche Arbeit der Stadt zurückzuführen. Zum anderem finde ich es eine Frechheit über den Köpfen der Leute hinweg zu entscheiden, schließlich zahlen die Leute Kirchensteuern und sollten bei so wichtigen Entscheidungen mit einbezogen werden. Ich werde mich nach der Wahl zum Oberbürgermeister für dieses Thema stark machen, denn es kann nicht sein, dass aus Gotteshäusern Profit gezogen wird.

 

Ich möchte mich ganz herzlich beim besorgten Priester für sein Interesse und das Vertrauen bedanken.

 

Ihr Dimitrij Walter

 

 

Zu Besuch beim Publikumsfest im Technischen Museum Pforzheim

Heute hatte OB-Kandidat Dimitrij Walter einen spannenden und interessanten Besuch im Technischen Museum. Beim Rundgang gab es einen Einblick in die traditionelle Schuck- und Uhrenindustrie Pforzheims. Herr Walter war begeistert von den historischen Maschinen, die trotz der modernen Maschinen heutzutage immer noch sehr produktiv sind. Anschließend hat Herr Walter noch viele nette Menschen kennen gelernt und interessante Gespräche geführt.

1 2